Außergewöhnlich – auch im Urlaub!

ralley_luebbecke_2016_02

„Wie kommt man denn auf so etwas?“, werde ich oft gefragt. „Naja“, sage ich dann, „zwei Freunde von mir erzählten von einer Rallye für den guten Zweck. Dafür seien sie auf der Suche nach einem alten Auto, das dann im Zielort versteigert werde. Die Route wäre im Prinzip nicht vorgegeben und auch die Geschwindigkeit wäre nicht wichtig. Einziges Ziel sei es, in Duschanbe, Tadschikistan anzukommen. Außerdem sollte man sich bemühen, im Vorfeld Spenden zu sammeln, denn mit der Rallye werden ‚Hänsel + Gretel‘ und ‚Caritas International‘ unterstützt."

Zufälligerweise wartete mein alter Opel noch auf seinen letzten Verwendungszweck, denn die notwendigen Reparaturen wollte ich nicht tragen. Deshalb schlug ich vor: „Ihr könnt den Vectra haben, aber dann will ich mit!“ So begannen unsere Vorbereitungen für das Abenteuer.

ralley_luebbecke_2016_04

Bei meiner Suche nach Spendern und Sponsoren habe ich großartige Unterstützung bekommen. Sogar in meinem Filialteam gab es Spender. Da möchte man natürlich ins Ziel kommen und deshalb setzten wir alles daran, den Vectra geländetauglich zu machen. Auch hierbei erhielten wir viel Hilfe.

Der Startschuss fiel am 4. Oktober in der Nähe von München mit knapp 30 anderen Teams. Per GPS-Tracker konnte man uns von zu Hause aus verfolgen und sich auch mit anderen Teams verabreden. Unsere Route führte uns zum Beispiel durch die Türkei, den Iran, Turkmenistan und Usbekistan. Die Nächte verbrachten wir im Zelt, sonstiger Luxus war nur unsere Solardusche. Auf der einen Seite viele Einschränkungen, auf der anderen Seite wurden wir mit tollen Landschaften und unglaublich gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen belohnt.

Tatsächlich erreichten wir am 19. Oktober unser Ziel in Duschanbe. Mit einem riesigen Koffer voller schöner Erlebnisse kamen wir ein paar Tage später in die Heimat zurück. Noch immer sind wir unfassbar dankbar für die Unterstützung, die uns von vielen Seiten aus entgegengebracht wurde. Der Vectra hat 1.030 Euro Erlös eingebracht und insgesamt wurden bei der Rallye dieses Jahr über 24.000 Euro Spenden gesammelt.

Wer sich alles einmal genauer anschauen möchte, geht auf Adventure-manufactory.com oder besucht unsere Seite bei Facebook: Gringos Land Racing Team.

Annika Julien, Lübbecke